Rosenberg Festspiele: Der Hauptmann von Köpenick

Auf der Festung Rosenberg in Kronach kommt heuer ein Stück zur Aufführung, welches zu den wohl bekanntesten deutschen Werken zählen dürfte. Die Rede ist vom „Hauptmann von Köpenick“. Jener Hochstapler, der mit seiner spektakulären Besetzung des Rathauses von Köpenick von sich Reden machte. Dahinter steckt die wahre Geschichte des ostpreußischen Schuhmachers Wilhelm Voigt, der in die Mühlen der Bürokratie gerät und schließlich mit seiner berühmten „Köpenickiade“ in die Geschichtsbücher eingeht. Carl Zuckmayer hat die Geschichte zu einem Theaterstück verarbeitet. Dieses gibt es nun bei den Rosenberg-Festspielen.