Hallstadt: Staatsregierung kündigt „Cleantech-Park“ auf Michelin-Gelände an

Am Montagvormittag (14. September) beriet das bayerische Kabinett erneut über die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise. Schwerpunkt war die angeschlagene Automobil- und Zulieferindustrie. Die meisten Beobachter hatten im Vorfeld erwartet, dass das weitere Finanzspritzen für die entsprechenden Unternehmen bedeuten würde. Davon war dann allerdings nicht die Rede. Stattdessen sprach Ministerpräsident Söder von einem „Forschungsturbo“. Mit 900 Millionen Euro soll die Hightech-Agenda der Staatsregierung massiv beschleunigt werden. Im Zuge dessen dürfte vor allem Hallstadt im Landkreis Bamberg hellhörig geworden sein: Dort will der Freistaat bis zu 42 Millionen Euro in einen „Cleantech-Park“ investieren.