Bamberger Symphoniker: „Reflections of hope“ – erste digital Uraufführung

Die „REFLECTIONS OF HOPE“ sind die erste rein digitale Uraufführung der Bamberger Symphoniker. Das Werk, das vom Cellisten Eduard Resatsch geschrieben wurde, behandelt ganz explizit den Zustand der Welt im Ausnahmezustand. Es ist eine musikalische Auseinandersetzung mit den vielfältigen emotionalen Zuständen, denen wir uns in dieser Zeit von Covid-19 ausgesetzt sehen. In der Musik leben alle Emotionen nebeneinander, wir entscheiden uns, welcher Klang uns erreicht, wie wir ihn interpretieren.