Oberfränkische Theater bilanzieren

Die oberfränkischen Theater ziehen Bilanz. Die neue Spielzeit läuft seit Mitte September und schon jetzt lassen sich erste Tendenzen erkennen. In Coburg ist der Zuspruch der Zuschauer so große wie noch nie, 81 % Auslastung und rund 44.500 Besucher sind ein sehr guter Start. Ebenfalls zeigt sich das Theater Hof. Mit dem neuen Intendanten Reinhardt Friese konnte die Besucherzahl mit rund 28.000 Zuschauern sogar nochmal gesteigert werden. Im Bamberger ETA Hofmann Theater sind 25.000 Besucher und 74 % ebenfalls sehr positive Zahlen.