Bamberg: Theater lädt ins „Weiße Rössl“

„Im Weißen Rössl“ ist sicher einer der bekanntesten Heimatfilme der 50er Jahre. Die Operettenverfilmung mit Peter Alexander spiegelt den Zeitgeist der Nachkriegsjahre so gut wider wie kaum ein anderer Streifen. Brav und lieblich kommt dieser Film daher – und steht im Gegensatz zur ursprünglichen Fassung aus dem Jahr 1930. Die war eher schrill und bunt und provozierte dermaßen, dass die Nazis sie später verbieten ließen. In den 90er Jahren haben sich die Geschwister Pfister aus Berlin dem „Weißen Rössl“ angenommen, und auf dieser Fassung baut wiederum die aktuelle Version am E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg auf.